Herrensitzung

Die Idee, eine Extrasitzung in Hovestadt zu veranstalten, gärte schon länger bei einigen der Karnevalisten vom Hovestädter Karneval. Die Meinungen gingen von Stunksitzung bis Herren- oder sogar Damensitzung. Es sollte etwas Anderes sein, schon Karneval, aber nicht so ernst. Jeder der an so einer Sitzung teilnehmen will, weiß was passieren kann. Mal ein Scherz unter der Gürtellinie, ohne das die Kirche untergeht. Das war das Ansinnen bei so manchem Gespräch im Umkleideraum des Albertussaals. Was man nicht alles machen wollte, aber wie so oft nach einer durchzechten Nacht will man am nächsten Tag nichts mehr davon wissen. Oder anders gesagt: Reden geht leicht, aber die Traute haben mal was zu versuchen die fehlt so ein wenig. Aber Jahr für Jahr blieb dieses Thema aktuell.

Bis zum Jahr 2006, wieder war eine Extrasitzung ein Thema, ob Stunk- oder Herrensitzung. Die Aktiven vom Hovestädter Karneval mit unserem damaligen Präsidenten Markus Loesmann wollten jetzt etwas anschieben. Aber wie und was? So nahm sich Markus der Sache an und nach vielen Telefonaten konnte für das kommende Jahr ein Programm auf die Beine gestellt. Schnell war klar: Es wird eine Herrensitzung!!! Und da wir ja alle aus dem Lippetal mitnehmen wollten, war der Titel schnell gefunden: „Lippetaler Herrensitzung“. Ein Termin für die erste Sitzung war zügig gefunden und so konnte die Sitzung im Januar 2007 starten.

Zur ersten Sitzung unter dem Moderatorenpaar Markus Loesmann und Christian „Steini2“ Steinhoff kamen etwa 98 Zuschauer in den Albertussaal. Die örtliche Presse zeigte sich im Vorfeld skeptisch, ob so etwas im Schatten der Idagemeinde laufen darf, schließlich trat auch schon bei der ersten Sitzung eine Stripperin auf. Aber wie so oft wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Und nach zwei, drei Jahren war das Programm Hauptthema und nicht mehr die Stripperin, aber sie ist nach wie vor das Salz in der Suppe. Und so heizte sie auch bei der ersten Sitzung richtig ein. Das Problem war nur, dass nach dem Strip das Programm weiterging, die „Meute“ allerdings nicht mehr zu Bändigen war.

So mussten wir uns für die zweite Sitzung etwas Neues überlegen. Erst mal kam ein neuer Moderator ins Spiel. Markus konnte die Organisation zeitlich nicht mehr stemmen und so übernahm Andreas „Steini1“ Steinhoff das Ruder. An dieser Stelle noch einmal ein großes „Danke Schön“ an Markus Loesmann. Nachdem viele Jahre nur darüber geredet wurde hat er die Sache in die Hand genommen und den vielen Worten Taten folgen lassen.

Auf seinem Konzept haben wir uns natürlich nicht ausgeruht, sondern es stetig weiterentwickelt. An vielen Stellschrauben wurde im Laufe der Jahre gedreht, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Als erstes Verlegten wir die Stripperin an das Ende des Programmes. Des Weiteren starteten wir den Versuch, die Sitzung vom Samstagabend auf einen Sonntagmorgen zu verlegen. Dieser Versuch ging in die Hose und blieb es beim Samstag. Im Jahr 2011 fanden dann zwei Herrensitzungen statt. Der Termin wurde vom Januar in den November verlegt, da es uns nicht mehr möglich war, gute und bekannte Künstler in der Hochphase der Karnevalssession nach Hovestadt in den Albertussaal zu locken.

Mittlerweile hat sich die Herrensitzung im Lippetaler Karneval etabliert und der Albertussaal platzt regelmäßig aus allen Nähten. Damit konnte in den Anfangsjahren niemand rechnen.